Breites Spektrum

Uns interessieren komplexe und vielschichtige Planungs-, Entwurfs- und Bauaufgaben, bei denen unterschiedliche Interessen unter einen Hut gebracht werden müssen. Entsprechend vielfältig ist unser Tätigkeitsfeld: Es beginnt bei Stadtentwicklungskonzepten und Testplanungen, geht über zu konkreten Projektierungen wie der Limmattalbahn oder dem Bahnhof Oerlikon, und enthält auch sehr spezifische Bauaufgaben wie die Sanierung der denkmalgeschützten Kirche St.Felix+Regula in Zürich. Ein wichtiger Schwerpunkt unserer bisherigen Tätigkeit liegt an der Schnittstelle von öffentlichem Raum und öffentlichem Verkehr. 

Diskussionskultur

Bei der Bearbeitung unserer Aufgaben haben Dialog und Diskussion einen hohen Stellenwert. Durch intensive Auseinandersetzung mit Inhalten und Formen suchen wir tragfähige Konzepte, die nebst einem programmatischen Lösungsansatz auch überraschende Mehrwerte bieten. Durch die Komplexität unserer Aufgaben sind wir gewohnt, in grösseren Teamkonstellationen und mit multiplen Bauträgerschaften zu arbeiten.

Firmengeschichte

Das Architektur- und Planungsbüro „10:8 Architekten GmbH“ wird 2001 unter dem Namen „atelier 10:8“ von Georg Rinderknecht und Jürg Senn gegründet. Anfangs 2004 stösst Katrin Schubiger als weitere Mitinhaberin dazu. Im Herbst 2005 wird die Einfache Gesellschaft in eine GmbH überführt und Mitte 2014 von „atelier 10:8 gmbh“ in „10:8 Architekten GmbH“ umbenannt. Das Büro ist Mitglied des Berufsverbandes Schweizerischer Ingenieure und Architekten (SIA).

 

 

Der Weg zu uns

Unser Büro befindet sich am Röschibachplatz in Zürich-Wipkingen. Der S-Bahnhof Wipkingen ist nur wenige Schritte entfernt und die Haltestelle der VBZ-Buslinien 33 und 46 liegt in unmittelbarer Nähe. 

 

Google Maps