Bahnhof Oerlikon erhält SIA Umsicht 2017

Wir freuen uns, dass wir für unser interdisziplinäres Gesamtwerk Ausbau Bahnhof Zürich Oerlikon die Auszeichnung SIA Umsicht 2017 erhalten haben. Damit würdigt der SIA hervorragende baukulturelle Beiträge zur zukunftsfähigen Gestaltung des Lebensraums Schweiz.

 

«Der Ausbau des Bahnhofs Oerlikon ist ein Jahrzehnteprojekt. Als Totalumbau eines städtischen Knotenpunkts im Vollbetrieb setzt er neue Massstäbe. Den Beteiligten gelang es, trotz schwieriger Baubedingungen und im Planungsprozess stetig erweiterter Ansprüche, eine herausragende Gesamtlösung umzusetzen – architektonisch und sozialräumlich sowie bau- und verkehrstechnisch. Zudem fanden sie eine überzeugende, zeitgemässe Gesamtform für die unterschiedlichen Aspekte des Bauwerks.»

 

Baufortschritt in Schwerzenbach

 

Die Baumeisterarbeiten am Bushof Schwerzenbach sind in vollem Gange. Auf dem neu gestalteten Bahnhofplatz entsteht eine Drehscheibe des Regionalverkehrs, die den erhöhten Kapazitäten und den aktuellen Bedürfnissen gerecht wird.

 

Schulhaus Allmend, 3. Preis

In einem ehemaligen Industriegebiet zwischen der Autobahn A3 und der Sihl entsteht der neue Stadtteil „Greencity". Um die zugehörige Infrastruktur auszubauen, plant die Stadt Zürich dort ein neues Schulhaus sowie die Fussgänger-Passerelle Haspelsteg. Im ausgeschriebenen offenen Wettbewerb haben wir mit unserem Projekt den 3. Preis erreicht.

Etappenziel Bauprojekt in Sichtweite

Gemeinsam mit SBB und Stadt planen wir im Rahmen des ZEB (Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur) die Erweiterung des Bahnhofs Winterthur mit dem Ausbau der nördlichen Personenunterführung. Zur Zeit wird das Bauprojekt fertiggestellt. Gleichzeitig startet im Parallelprojekt "Leistungssteigerung" bereits die Ausführungsphase. Im Zusammenhang mit dem Ersatz und der Erweiterung der Perrondächer werden die neuen Stützen mit Fahrleitungsmasten in Position gebracht.